7. Tag Braunschweig – Magdeburg

Ich habe die Strecke von Braunschweig nach Magdeburg mal wieder unterschätzt. Viel zu spät mache ich mich auf den Weg von meinen Eltern in Richtung Osten… auch weil es noch ein kurzes Telefoninterview mit Radio Leipzig gab, in dem ich von der Tour berichte. Zunächst geht der Weg nach Magdeburg durch meine Heimatstadt Braunschweig, vorbei an Riddagshausen und dann langsam in den Elm nach Königsluther. Das Wetter ist gut und das Radfahren macht wieder echt Spaß. Doch die 102 Kilometer ziehen sich ganz schön und zum Filmen bleibt wenig Zeit. Mittags fängt mich Nick kurz ab und ich kann mich ein wenig stärken.
Weiter geht es dann durch Helmstedt, wo ich auch schon viele Konzerte gespielt habe, langsam auf Magdeburg zu. Die letzten 20 Kilometer haben es aber nochmal in sich, denn es geht viel durch die Stadt, auf ruckeligen Radwegen und ich muss ständig auf die Straße ausweichen.
Dafür ist der Campingplatz mal wieder sehr schön… direkt an der Elbe. Ich gehe kurz duschen (kalt, denn ich habe den Euro für warmes Wasser im Wohnmobil vergessen) und schon gehts weiter zur heutigen Konzertlocation, der Strandbar in Magdeburg. Wir bauen auf und machen einen kurzen Soundcheck, denn um 18:30 Uhr haben wir einen Termin für ein Radiointerview beim MDR Sachsen Anhalt. Wir quatschen 10 Minuten über die Tour und das Album was Anfang Oktober erscheint.

Das Konzert in der Strandbar macht Spaß, aber leider ist es recht kalt geworden und regnet leicht, weswegen die Bar nicht richtig voll ist. Die Zuschauer die da sind haben aber trotzdem Spaß, wir auch und so wird es wieder ein cooles Konzert.

Morgen geht es dann nach Leipzig… 120 Kilometer und abends ein Konzert im Musikpavillon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.